Aktuelles

09/01/2018

Start der ersten klinischen studie an patienten mit soliden tumoren mit einem von pierre fabre pharmaceuticals r&d entdeckten innovativen antikörper-wirkstoff-konjugat (adc w0101)

Pierre Fabre Pharmaceuticals gab heute den Start einer internationalen klinischen Studie der Phase I/II an Patienten mit rezidivierenden oder refraktären soliden Tumoren für sein Prüfpräparat W0101, einen innovativen Antikörper-Wirkstoff-Konjugat (ADC)-Produktkandidat, bekannt. Diese klinische Forschung an soliden Tumoren wird von Hauptuntersuchungsleiter Dr. Christophe Massard, Leiter der Abteilung für Therapeutische Innovation und frühe klinische Studien bei Gustave Roussy in Villejuif (Frankreich), geleitet und umfasst weitere Standorte in Frankreich und Spanien.

Wir freuen uns, unseren ersten Patienten W0101 zu verabreichen und hoffen, dass dieses neue immuntherapeutische Präparat eine effektive Waffe gegen eine breite Palette von Krebsarten sein wird, so Dr. Massard, Leiter der Abteilung für Therapeutische Innovation und frühe klinische Studien bei Gustave Roussy in Villejuif.

W0101, ein erstklassiger ADC, der aus einem Antikörper besteht, der auf den insulinähnlichen Wachstumsfaktor 1 (IGF-1)-Rezeptor gerichtet und mit einem eigenen Auristatin-Derivat konjugiert ist, wurde am Institut de Recherche Pierre Fabre entdeckt und entwickelt. IGF-1R wurde für seine Rolle bei der Entstehung und dem Wachstum einer breiten Palette von Krebsarten, einschließlich nicht-kleinzelliger Lungen-, Brust- und Kopf-Hals-Karzinome, anerkannt. Viele klinische Studien mit nackten monoklonalen Antikörpern haben gezeigt, dass IGF-1R effizient targetiert werden kann, was eine Antitumorwirkung bei verschiedenen Tumorarten hervorrufen könnte. Diese Studien zeigten jedoch keinen klinischen Nutzen bei der Gesamtpatientenpopulation. W0101 ist ein neuartiger Ansatz, der die Vorteile von ADC nutzt, die auf einem hochspezifischen monoklonalen Antikörper basieren, um über eine IGF-1R-vermittelte Internalisierung selektiv ein hochwirksames Zytostatikum an die Tumorzellen abzugeben. W0101 ist für die Behandlung von Patienten mit IGF-1R-überexprimierenden Tumoren bestimmt.

Diese Studie ist ein wichtiger Schritt, der es uns ermöglicht, eine sichere Dosis für die weitere Entwicklung von W0101 in klinischen Indikationen zu bestimmen, für die eine signifikante Verringerung des Tumorwachstums in einer breiten Palette von präklinischen Studien gezeigt wurde. Sie ist auch ein wichtiger Meilenstein für Pierre Fabre, weil sie unsere Expertise bei der Überführung von ADC-Kandidaten in die Klinik aufzeigt und hoffentlich innovative Therapien für Krebspatienten liefert, so Dr. Eric Chetaille, Leiter des Referats Onkologie-Innovation bei Pierre Fabre Pharmaceuticals.

Zusätzliche Informationen zur klinischen Studie