Aktuelles

28/06/2018

FeelCaps fördert körperliche Betätigung von Krebspatienten

Der im Jahr 2016 von Pierre Fabre Laboratories ins Leben gerufene, erste unterhaltsame und dynamische Online-Service „FeelCaps“ erhält zusätzlich zu seinen zwei Inhalten „Diabetes und Harnwegserkrankungen“ einen Abschnitt speziell für Krebspatienten: „Onkologie“.

Dieser innovative Service, der eine Mischung aus E-Learning und Serious Game ist, zielt darauf ab, das Bewusstsein der Patienten für die positive Wirkung von regelmäßiger körperlicher Betätigung zu schärfen, die Behandlung von Krankheiten, insbesondere von Krebs, zu verbessern und das Wohlbefinden der Patienten im Alltag zu steigern. Rund 700 Ärzte in Frankreich empfehlen Patienten mit einer chronischen Erkrankung bereits diesen Service.

Die Inhalte werden von Dr. Sophie Abadie-Lacourtoisie, Onkologin am Uni-Krebszentrum in Angers, sorgfältig zusammengestellt: Ziel ist es, den Patienten bewusst zu machen, dass körperliche Betätigung unerlässlich ist, sie dazu zu bringen, aktiv zu bleiben und ihre Motivation zu fördern. FeelCaps ist eine intelligente App, die Patienten dazu bringt, sich auf unterhaltsame Art und Weise körperlich zu betätigen, mit der Unterstützung von Gesundheitsexperten sowie ihren engen Freunden und Verwandten. Jeder Patient hat die Möglichkeit, sich selbst davon zu überzeugen, dass körperliche Betätigung eine wesentliche Form der Therapie ist, die eng damit verbunden ist, wie seine Pathologie behandelt wird. Sobald sie ihren Patienten bei FeelCaps registriert haben, können die Ärzte seine Fortschritte überwachen. Es geht nicht darum, ein großer Sportler zu werden – das Ziel ist einfach, jeden Tag moderat bis intensiv Sport zu treiben, was ausreicht, um gute Ergebnisse zu erzielen.

FeelCaps Oncology, eine aktualisierte Online-Bildungsplattform zum besseren Verständnis des Nutzens von regelmäßiger körperlicher Betätigung

FeelCaps wurde ins Leben gerufen, um den Benutzern die positive Wirkung von körperlicher Betätigung auf ihren Gesundheitszustand bewusst zu machen, gefolgt von einem pathologiebasierten Service, um zu beweisen, wie effektiv ein aktives Leben im Rahmen der Behandlung ihrer Krankheit ist. Studien haben die Wirksamkeit von körperlicher Betätigung während der Behandlung und als Mittel zur Verringerung des Rückfallrisikos, insbesondere bei Brustkrebs, Prostatakrebs und Darmkrebs, gezeigt.

Wie funktioniert es?

Der Arzt registriert seine Patienten auf der Plattform. Die Patienten erhalten dann ihre Zugriffsschlüssel, mit denen sie sich direkt in der App anmelden können. Anschließend werden sie in einen Freizeitclub mit verschiedenen Aktivitäten (Wanderungen, Ausflüge, Workshops, Führungen usw.) „eingeladen“, bei denen sie den Nutzen für ihre Gesundheit entdecken. Die zahlreichen Aktivitäten und Quiz der App zielen darauf ab, das Verständnis der Patienten für ihre Krankheit (Beschreibung, Symptome, Risikofaktoren, Komplikationen, Behandlungen usw.) zu verbessern und ihnen bewusst zu machen, dass körperliche Betätigung neben der Behandlung eine entscheidende Rolle einnimmt. Sie werden feststellen, dass bei regelmäßiger körperlicher Betätigung sogenannte Glückshormone freigesetzt und die Konzentration und das Selbstwertgefühl verbessert sowie die Wirksamkeit bestimmter Behandlungen gesteigert werden. Nur Gesundheitsfachkräfte können den Fortschritt der körperlichen Betätigung ihrer Patienten entsprechend ihrem Fall überwachen.

Ein nützlicher und relevanter Service, der die Erwartungen von Patienten mit einer chronischen Erkrankung erfüllt, die sich regelmäßig körperlich betätigen wollen, um ihre Gesundheit zu verbessern, und voll und ganz der Mission der Pierre Fabre Group entspricht: „Uns liegt das Wohlergehen des Menschen als Ganzes am Herzen.“ Die Initiative umfasst die Bereitstellung von Gesundheitsprodukten, aber auch Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit, wie zum Beispiel die Unterstützung des ersten nationalen Workshops „Körperliche Betätigung und Krebs“ am 8. Juni, erklärte Christophe Pignier, Medical Director, Frankreich, für Pierre Fabre Pharmaceuticals.


Erfahren Sie mehr über den ersten Workshop „Körperliche Betätigung und Krebs“