Aktuelles

21/06/2019

Die Pierre Fabre Gruppe präsentiert ihre Karrieremöglichkeiten auf dem DUODAY-Event

Castres, 16. Mai 2019 – Aus Anlass des 30-jährigen Bestehens der Handi'Cap-Vereinbarung hat die Pierre Fabre Gruppe zum ersten Mal am DuoDay teilgenommen, einem europäischen Event, das in Frankreich vom Staatssekretär für behinderte Menschen unterstützt wird. Eine ausgezeichnete Gelegenheit, das Engagement der Gruppe für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung zu bekräftigen und es den „Mentoren“ zu ermöglichen, ihre Leidenschaft für ihre Arbeit zu teilen.
Dabei werden insgesamt drei Standorte der Gruppe (Péraudel, Langlade und Cauquillous) ihre Tore öffnen und verschiedene Berufe wie Management Controller, Assistent, Produktmanager, Rechtsexperte, Biotechniker usw. präsentieren.

Behinderung ist für die Pierre Fabre Gruppe ein wichtiges Thema

Seit vielen Jahren setzt sich die Gruppe für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Der Anteil der behinderten Menschen, die für die Gruppe arbeiten, erreichte 2018 über 7 % und liegt nun bei 7,14 % (deutlich über dem Branchendurchschnitt von 3,67 %).
Die 1989 eingeführte Handi'Cap-Vereinbarung konzentriert sich auf vier Handlungsfelder:

  • Erstens, das Recruitment: Pierre Fabre engagiert sich dafür, Menschen mit Behinderung sowohl für feste als auch für befristete Stellen einzustellen.
  • Zweitens, die Sicherung des Arbeitsplatzes für die Mitarbeiter: Wenn ein Gesundheitsproblem die Arbeitsfähigkeit eines Mitarbeiters beeinträchtigt, werden Lösungen zur Anpassung des Arbeitsplatzes bzw. zur Versetzung des Mitarbeiters an einen geeigneten Arbeitsplatz gefunden.
  • Drittens, die Integration: Pierre Fabre bietet Praktikumsplätze und Werkstudentenprogramme an, um jungen Menschen mit Behinderung den Zugang zum Unternehmen zu erleichtern.
  • Und schließlich vergibt Pierre Fabre in vielen Bereichen Unteraufträge über die ESAT-Initiative, um die berufliche Integration von behinderten Menschen zu unterstützen.

 
Die Gruppe unterstützt die Mitarbeiter und ihre Familien zudem bei diversen Formalitäten rund um ihre Behinderung: Anerkennung des Behindertenstatus, Arbeitsplatz- und Heimanpassungen etc.


An diesem Tag können unsere Gäste die Pierre Fabre Gruppe und ihre verschiedenen Karrieremöglichkeiten mit ihren Mentoren kennenlernen. Wir freuen uns, für diesen Tag 40 Duos zusammenzustellen. Wir planen bereits jetzt, diese Verbindungen auch nach diesem Tag weiter auszubauen, indem wir alle Fragen der Teilnehmer zur Integration in die Arbeitswelt oder zur Auswahl ihrer beruflichen Pläne beantworten“, erklärt Sonia Saint-Martin, Projektleiterin, Abteilung Schul- und Hochschulbeziehungen.