Aktuelles

28/08/2019

Data For Health, der Gewinner der ersten Al Health Challenge, tritt Förderphase in der Microsoft Al Factory Community an

Paris und Castres, 17. Juni 2019 – Data For Health, ein Start-up, das an der ersten AI Health Challenge zur Erkennung von Melanomen auf Dermoskopiebildern von Leberflecken teilgenommen hat, ist zu einer Förderphase in der Station F der Microsoft AI Factory angetreten. Zwei Monate lang wird es durch die Expertenteams von Microsoft unter der Aufsicht des Digital Innovation Hub der Pierre Fabre Group und dessen Experten für klinische Studien betreut, die diesen Anwendungsfall angeregt haben.   

Data For Healths Ziel auf dem weltgrößten Start-up-Campus wird die Entwicklung eines neuen, auf Algorithmen basierenden Ansatzes zur Einstufung von Sonnenbränden sein. Dieser komplexe Anwendungsfall wurde zuvor Teilnehmern der letzten AI Health Challenge unterbreitet, die im Rahmen der eHealth Summer University im Juli 2018 stattfand.  

Das durch die klinischen F+E-Teams von Pierre Fabre Dermo-Cosmetics unterstützte Projekt zielt auf die Verbesserung der existierenden Methoden zur Bestimmung von Sonnenschutzfaktoren und somit die Optimierung der Effizienz zukünftiger Lichtschutzmittel ab, um durch Sonneneinwirkung bedingte Krebserkrankungen weitgehender zu verhindern. 

Laut der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC, International Agency for Research on Cancer), einer Spezialeinrichtung der Weltgesundheitsorganisation, werden jedes Jahr weltweit 232 000 Fälle bösartiger Melanome und
55 000 dadurch verursachter Todesfälle gemeldet. Die Pierre Fabre Group hat die Prävention und Behandlung von Melanomen zu einem prioritären Gebiet der Innovation erklärt, die sich auf ihr komplementäres Fachwissen in den Bereichen Dermokosmetika (Vorsorge durch Lichtschutzprodukte), medizinische Dermatologie (Behandlung präkanzeröser Läsionen wie aktinische Keratose) und Onko-Dermatologie (Erforschung und Entwicklung von Behandlungen für schwere Melanome) stützt. 

Data For Health hat nun die Möglichkeit, ins Innerste des Ökosystems der künstlichen Intelligenz vorzudringen:

Data For Health wird die AI Factory um sein Know-how im Gesundheitsbereich bereichern und im Gegenzug von der Unterstützung durch Start-ups in der Community und dem Support von Microsoft im Hinblick auf die Cloud und die künstliche Intelligenz profitieren. 

Wir sind stolz darauf, mit der Pierre Fabre Group und dem Projekt von Data For Health in einer Co-Innovationspartnerschaft zu arbeiten. Das ist von zentraler Bedeutung für die Microsoft-Strategie." Anthony Virapin, Director, Startup Business Unit, Microsoft France.

Der Mitbegründer des Start-ups, Zyed Aouichaoui, bestätigt:

Paul Tran, Adrien Tournillon und ich sind völlig begeistert, es in die Station F geschafft zu haben. Die Umgebung und die Ressourcen, die Microsoft bereitstellt, werden ungemein hilfreich für unsere Forschung und die diversen damit zusammenhängenden Test sein. Das Thema, mit dem wir uns befassen, stellt uns vor zahlreiche Herausforderungen, unter anderem technischer Art – auf die wir unser F+E-Wissen in Sachen maschinelles Lernen und Deep Learning anwenden werden – sowie technologischer Art hinsichtlich der Verwaltung und Optimierung von EDV-Ressourcen. Genau hier wird unser Know-how in Kombination mit der Microsoft Cloud-Umgebung es uns ermöglichen, einen wichtigen technischen Beitrag zur Prävention von Hautkrebs zu leisten.

Lina Autelitano, Digital Project Manager bei Pierre Fabre Pharma, dem Initiator der beiden AI Health Challenges, fügt hinzu: 

Wir sind hocherfreut, hinter diesem Projekt zu stehen. Es setzt die Tradition der Gruppe fort, Jungunternehmern bei der Entwicklung innovativer Gesundheitsprojekte zur Seite zu stehen, und ist eine Möglichkeit für unsere klinischen Entwicklungsteams, mit dem unglaublich reichhaltigen Ökosystem der Station F zu interagieren, wobei der Schwerpunkt auch noch auf der von Patienten dringend benötigten Therapeutik liegt.