EIN IN FRANKREICH EINZIGARTIGES WERK

sucres-cuits.jpg

Das Werk in Aignan befindet sich inmitten der Weinberge von Saint-Mont, rund 90 Minuten von Toulouse entfernt, und profitiert von einer rundum intakten Umwelt. Das Werk entwickelt, produziert und verpackt Hartkaramelle in einer pharmazeutischen Umgebung. Im Jahr 2008 hat das Werk in einen hochmodernen fortlaufenden Prozess zur Herstellung von Hartkaramellen investiert, mit dem die Kapazität verdreifacht werden konnte und der ein für empfindliche Moleküle geeignetes Herstellungsverfahren ermöglicht. Dadurch wird der Standort zu einem einmaligen Werk seiner Art in Frankreich. Das Werk wurde von der französischen Gesundheitsagentur ANSM für die Herstellung von Hartkaramellen zertifiziert und von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) zugelassen.

Das Werk ist seit vielen Jahren im Bereich der Lohnfertigung für Dritte tätig. Im Jahr 2011 wurde ein Vertrag mit dem italienischen Unternehmen Angelini für die Herstellung einiger seiner Produkte unterzeichnet.

MEILENSTEINE

  • Das im Jahr 1983 gegründete Werk entwickelte sich rund um die Hartkaramell-Technologie, wobei der Schwerpunkt zunächst auf Lutschern lag.
  • Im Jahr 1985 stellte das Werk die ersten Lutschtabletten für die Marke Drill her.
  • Im Jahr 2004 wurde dann mit der Produktion von Nicopass-Pastillen begonnen.
  • Im Jahr 2008 investierte das Werk in einen hochmodernen fortlaufenden Prozess zur Herstellung von Hartkaramellen, mit dem die Kapazität verdreifacht und ein Fertigungsprozess angeboten werden konnte.