Verschreibungspflichtige Medikamente

IM DIENSTE DER PATIENTEN

Der Grundstein für unser Labor wurde vor 50 Jahren gelegt, als Pierre Fabre das Arzneimittel Phlebodril entwickelte. Seitdem wurde ein bedeutender Teil des Umsatzes aus unserem pharmazeutischen Geschäft für die Forschung und Entwicklung zur Aufdeckung innovativer Behandlungen verwendet. Wir arbeiten oftmals mit öffentlichen oder privaten Forschungslaboren zusammen, um die Arzneimittel von morgen zu entwickeln, was insbesondere im Bereich der Onko-/Hämatologie, Neuropsychiatrie und Dermatologie der Fall ist.

ONKOLOGIE

Seit der Entwicklung von Navelbine (Vinorelbin) in den 1980er-Jahren in Zusammenarbeit mit dem französischen staatlichen Forschungsinstitut CNRS hat Pierre Fabre bei Onkologen auf der ganzen Welt große Anerkennung erlangt. Heute fließt der Großteil der Investitionen von Pierre Fabre Pharma in die Onkologie – sei es im Bereich der soliden oder hämatologischen Tumore.

DERMATOLOGIE

Als langjähriger Partner von Dermatologen beschäftigen wir uns mit den wichtigsten dermatologischen Pathologien, wie Akne, Pilzinfektionen, Schuppenflechte, atopischer Dermatitis und Haarausfall. Unser Ziel ist es, zum globalen Akteur in der Kinderdermatologie zu werden, was wir insbesondere der Entwicklung eines speziellen Medikaments zur Behandlung von Hämangiomen bei Kindern zu verdanken haben.


Frauengesundheit

Das Unternehmen beschäftigt sich bereits seit langem mit der Gesundheit der Frau (Women´s Health). So trug Pierre Fabre insbesondere zur medizinischen Anerkennung von chronischer Veneninsuffizienz in den 1960er-Jahren bei. Gegen Ende der 1980er-Jahre wurde die Ausrichtung der Gruppe auf die Frauengesundheit durch die Übernahme der Schweizer Robapharm Laboratories noch verstärkt. Im Rahmen dieser Übernahme wurden Tardyferon® und Ossopan® in unser Sortiment an Behandlungslösungen für Frauen aufgenommen. Seitdem wurde das Behandlungsangebot stetig erweitert.

Heute sind wir in mehr als 70 Ländern und in acht Behandlungsfeldern vertreten, bei denen die Frauengesundheit im Mittelpunkt steht.

ANDERE THERAPIEGEBIETE

In Frankreich ist Pierre Fabre für eine bedeutende Anzahl verschreibungspflichtiger Medikamente zuständig, welche die wichtigsten Behandlungsfelder wie Urologie, Kardiologie, Diabetologie, Rheumatologie und Atemwegserkrankungen abdecken und den Fachkräften im Gesundheitswesen und deren Patienten hauptsächlich über Partnerschaften mit anderen pharmazeutischen Laboren zur Verfügung stehen.