Sponsoring-Projekte

GESUNDHEIT

Das Unternehmen unterstützt Vereinigungen, die sich im Gesundheitsbereich engagieren. Im Jahr 2013 boten wir der französischen Vereinigung für Prostatakrebsforschung (ARTP) und der französischen Rheumagesellschaft (AFLAR) unsere Unterstützung an.

Vereinigung für Prostatakrebsforschung (ARTP)

artp.jpgDie Vereinigung für Prostatakrebsforschung (ARTP) wurde vor dem Hintergrund gegründet, dass die Grundlagenforschung und klinische Forschung in Frankreich nur unzureichend entwickelt war, um medizinischen Herausforderungen wie etwa Prostatakarzinomen – eine der Hauptursachen für Morbidität und Mortalität bei Männern über 40 – hinreichend zu begegnen. Das wesentliche Ziel der ARTP besteht darin, dabei zu helfen, diese schwierige Situation zu bewältigen.

Französische Rheumagesellschaft (AFLAR)

Die AFLAR möchte die wesentlichen Ziele im Kampf gegen Rheuma vorantreiben:

  • Förderung eines spezifischen Wissens und Know-hows, von Informationen und Bildung zu Fortschritten auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Forschung und im Bereich der Prävention
  • Verbesserung der täglichen Lebensqualität von Rheumapatienten und aktive Einbeziehung der Patienten in ihre Behandlung
  • Sensibilisierung für die menschlichen, sozialen und wirtschaftlichen Kosten von Rheuma
  • Bessere Abdeckung der Kosten für die Gesundheitsversorgung, Prävention und Forschungsressourcen

ERBE UND KULTUR

musee-goya.jpgGoya-Museum in Castres

Das Goya-Museum, das zweitgrößte Museum für spanische Malerei Frankreichs nach dem Louvre (Paris), befindet sich in Castres. Unser Unternehmen hat dabei geholfen, mehrere Arbeiten von spanischen Meistern zu erwerben, darunter insbesondere „Le Christ servi par les anges dans le Désert“ und „Sainte Régine“ von Pacheco (1564-1644) sowie „La déploration du Christ“ von Vicente Masip (16. Jahrhundert) und „Le martyr de Saint Sébastien“ von Sebastián Muñoz.

Dom Robert-Museum in Sorèze

Wir waren an der Gründung des Museums „Dom Robert et de la tapisserie du XXème siècle“ (Dom Robert und die Tapisserie des 20. Jahrhunderts) in Sorèze beteiligt. Dieses Museum wird ein Ort für Teppichsammlungen aus der Abbey of Saint-Benoît d’En Calcat (Tarn) sein, das 55 Teppiche von Dom Robert und anderen Künstlern des 20. Jahrhunderts beherbergt.

Toulouse-Lautrec-Museum in Albi

Das Toulouse-Lautrec-Museum in Albi wird von uns regelmäßig unterstützt. Erst kürzlich halfen wir beim Erwerb von „La Modiste“ von Henri Toulouse-Lautrec.

SPORT

Unterstützung von Sportverbänden

Das Unternehmen unterstützt zahlreiche lokale Sportverbände wie Castres Athlétisme (Leichtathletik), den Castres Football Club, den Sportverband von Mazamet und andere Sportorganisationen.

BILDUNG

fondation-depeche.jpgStiftung „La Dépêche“

Die Pierre Fabre Stiftung unterstützt die Stiftung „La Dépêche“.
Die im Jahr 2008 ins Leben gerufene Stiftung verfolgt sowohl einen sozialen als auch einen pädagogischen Auftrag. Sie setzt sich für Folgendes ein: Stärkung der Solidarität und Erweckung unseres Erbes zum Leben. Ihre Mission: Weitergabe unseres gemeinsamen Erbes an die Kinder der französischen Republik. Wichtige Programme: „Aktives Stipendienprogramm“, Multimedia-Wissenskonservatorium für die Region Midi-Pyrénées und dessen jährliche Förderung des Unternehmertums durch Mikrokredite.

Stiftung „Un avenir ensemble“

Unser Unternehmen ist eines der Gründungsmitglieder der Stiftung „Un avenir ensemble“ (eine gemeinsame Zukunft). Ziel ist es, förderungswürdige junge Menschen aus weniger privilegierten Verhältnissen in der Schule oder bei ihrer Berufslaufbahn zu unterstützen.

Les Cordées de la réussite

Unser Unternehmen unterstützt „Les Cordées de la réussite“, ein Projekt, das sich für mehr Chancengleichheit beim Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung einsetzt. Es erleichtert förderungswürdigen jungen Menschen den Zugang zu höherer Bildung, die aufgrund ihrer sozialen oder regionalen Herkunft sonst nicht in der Lage wären, ein langfristiges Ausbildungsprogramm zu absolvieren.

HUMANITÄRE ZWECKE

association-tulipe.jpgTulipe-Vereinigung

Wir versorgen die Tulipe-Vereinigung mit grundlegenden Produkten und Arzneimitteln. Als Nichtregierungsorganisation, die unter das französische Gesetz von 1901 fällt, sammelt Tulipe Spenden von Healthcare-Unternehmen, um Menschen in Not infolge akuter sanitärer Krisen, Naturkatastrophen und Konflikten Notfallmaßnahmen bereitzustellen. Dazu zählt die Zusammenstellung schnell verfügbarer Nothilfepakete mit Gesundheitsprodukten, die für die Anforderungen vor Ort geeignet sind.

 

Außerdem unterstützen wir regelmäßig die Arbeit von:

  • Secours Catholique, die gegen alle Formen von Armut und Ausgrenzung kämpfen;
  • Secours Populaire, eine gemeinnützige Organisation für nationale Angelegenheiten, die sich gegen Armut und Ausgrenzung in Frankreich und auf der ganzen Welt einsetzt;
  • Das Rote Kreuz.