Aktuelles

17/03/2017

Pierre Fabre Stiftung: 10 Jahre Engagement im Kampf gegen die Sichelzellkrankheit

Unter der Sichelzellkrankheit, der häufigsten genetischen Erkrankung auf der Welt, leiden 50 Millionen Menschen

Sie ist die viertgrößte Pandemie in Afrika. In Afrika südlich der Sahara werden jährlich mehr als 300.000 Säuglinge mit der Sichelzellkrankheit geboren. Die Sterblichkeitsrate der Unter-Fünfjährigen wird bei dieser Erkrankung auf 50 % geschätzt ... All diese Zahlen spornten die Pierre Fabre Stiftung zur Bekämpfung dieser Krankheit an, über die in den Medien leider sehr wenig berichtet wird.


Légende: 
Patienten im Zentrum zur Forschung und Bekämpfung der Sichelzellkrankheit (CRLD) in Bamako, Mali. Copyright Pierre Fabre Stiftung

10 Jahre Engagement im Kampf gegen die Sichelzellkrankheit

Die Bekämpfung der Sichelzellkrankheit ist einer der vier Interventionsbereiche der Pierre Fabre Stiftung. Im Jahr 2006 bildete die Stiftung ein Konsortium, um ein Referenzzentrum für die Bekämpfung der Krankheit in den südlichen Ländern aufzubauen. Das Zentrum zur Forschung und Bekämpfung der Sichelzellkrankheit (CRLD) in Bamako (Mali) wurde im Jahr 2010 eingeweiht.
Heute, nach 10 Jahren Erfahrung im Kampf gegen diese Krankheit, leitet es 7 aktive Programme in 9 Ländern (Mali, Senegal, Togo, Burkina Faso, Kamerun, Kongo-Brazzaville, Demokratische Republik Kongo, Madagaskar und Haiti).

Die Maßnahmen der Pierre Fabre Stiftung gegen diese Krankheit, die sich auf das Screening von Neugeborenen und den Zugang zur ärztlichen Versorgung konzentrieren, haben Folgendes erreicht:  

  • die Implementierung von 7 aktiven Krankheitskontrollprogrammen in 9 südlichen Ländern und eine Investition von mehr als 7 Millionen Euro 
  • mehr als 87.000 Screenings auf dem afrikanischen Kontinent und über 50.000 ärztliche Beratungen im Zentrum zur Forschung und Bekämpfung der Sichelzellkrankheit in Bamako und die Überwachung von 7.300 Sichelzellpatienten 
  • eine Zuverlässigkeitsstudie für einen schnellen Screening-Test bei über 3.000 Neugeborenen, Kindern und Erwachsenen (Drepatest-Programm)

Die Pierre Fabre Stiftung ist der weltweit führende Hauptakteur im Kampf gegen die Sichelzellkrankheit in den südlichen Ländern und wurde eingeladen, ihre Aktionen auf dem 3. Globalen Kongress über die Sichelzellkrankheit in Bhubaneswar (Indien), der vom 21. bis 24. Februar 2017 stattfand, vorzustellen. 

Die Pierre Fabre Stiftung: Maßnahmen für die Gesundheit in den südlichen Ländern

Die Pierre Fabre Stiftung, eine staatlich anerkannte öffentlich-rechtliche Organisation seit 1999, verhilft Menschen in den südlichen Ländern zu einem besseren Zugang zu qualitativ hochwertigen Medikamenten und einer guten Gesundheitsversorgung.

Ihre vier Interventionsbereiche sind: die Schulung von Personal im Gesundheitswesen, die Bekämpfung der Sichelzellkrankheit, der Zugang zu einer hochwertigen Gesundheitsversorgung und die Bekämpfung von tropischen Hautkrankheiten.