Entwicklungszentrum für überkritische Fluide

EXKLUSIVE TECHNOLOGIE

fluides-super-critiques-2.jpg

Unser Entwicklungszentrum für überkritische Fluide ist mit der neuesten Ausrüstung auf diesem Gebiet ausgestattet und die einzige pharmazeutische Einrichtung, die pharmazeutische Präformulierungen auf Basis von überkritischem CO2 anbietet.

Die Technologie der überkritischen Fluide bedeutet, die Grundsätze der grünen Chemie zu achten (keine Lösungsmittel, sanfte Betriebsbedingungen). Die Verfahren stellen eine reale Chance zur Erhöhung der Bioverfügbarkeit oder Löslichkeit von Wirkstoffen, die nicht besonders löslich sind, bzw. zur Überdeckung des Geschmacks von Molekülen mit einem bitteren Geschmack dar.

Es wurden drei patentierte Verfahren entwickelt:

  • Formulcoat: ein stufenloses Verfahren zur Umhüllung von Wirkstoffen, bei dem keine Lösungsmittel verwendet werden (Überdeckung des Geschmacks)
  • Formulplex: ein Cyclodextrin-Komplexbildungsverfahren in einem überkritischen Medium (Verbesserung der Löslichkeit und/oder Bioverfügbarkeit eines Wirkstoffs)
  • Formuldisp: ein stabiles solides Dispersionsverfahren (Erhöhung der Freisetzungsrate eines Wirkstoffs)

Als Anerkennung für seine Arbeit wurde dem Entwicklungszentrum für überkritische Fluide auf der Pharmamesse CPhI Worldwide 2008 der silberne Innovationspreis und im Jahr 2009 der Prix Potier verliehen (ein Preis für Innovationen im Chemiebereich, die eine nachhaltige Entwicklung begünstigen).